Sie sind hier

06.06.2017

Neuigkeiten

Dieser Film über das Ende der Gentechnik ist absolut sehenswert

Code of Survival - seit dem 01. Juni zu sehen in deutschen Kinos

Millionen Tonnen von Monsantos „Roundup" mit seinem Hauptwirkstoff Glyphosat werden Jahr für Jahr weltweit auf die Felder ausgebracht. Diese Giftwaffe wird jedoch stumpf, denn die Natur bildet resistente Unkräuter, die sich in biblischen Ausmaßen vermehren und nun ein Superwachstum an den Tag legen, das Nutzpflanzen überwuchert und abtötet.

Diese Form der zerstörerischen Landwirtschaft setzt der überaus spannend erzählte und vielschichtige Dokumentarfilm CODE OF SURVIVAL drei nachhaltige Projekte entgegen: Die Teeplantage AMBOOTIA in Indien, das Projekt SEKEM inmitten der Wüste Ägyptens und FRANZ AUNKOFER, einen der ersten Biobauern Deutschlands. Ambootia und Sekem sind seit Jahrzehnten Anbaupartner von Lebensbaum. Lebensbaum Chef Ulrich Walter ist daher in dem Film zu sehen und hören. Der Dokumentarfilmvon Betram Verhaag konfrontiert die heilende Kraft der ökologischen Landwirtschaft mit den Auswirkungen des giftgestützten Anbaus. Der Film stellt die entscheidende Frage: In welcher Art von Landwirtschaft liegt der CODE OF SURVIVAL auf unserem Planeten?

Der Film läuft seit dem 01. Juni 2017 in deutschen Kinos.