Sie sind hier

20.12.2017

Neuigkeiten

Fachkräftemangel - Anpacken statt jammern

Viel wird er beklagt – der Fachkräftemangel. Und wen wundert es? Seit Jahren sinken die Zahlen der neu eingestellten Auszubildenden – besonders stark in der Lebensmittelbranche. Doch anstatt zu jammern, werden wir lieber aktiv. Mit praxisorientierter Nachwuchsförderung wollen wir den Schülern Lust auf eine Ausbildung in der Lebensmittelwirtschaft machen. Einen Partner haben wir in der Realschule Diepholz gefunden. Ziel unserer Lernpartnerschaft ist es, Schülern in der Berufsorientierungsphase die Vielfältigkeit der Lebensmittelwirtschaft zu präsentieren. Und um zu zeigen, was hinter einem guten Produkt steckt: soziale Verantwortung, Ökonomie und Ökologie. Ganz nebenbei lernen Schüler Lebensbaum als potenziellen Arbeitgeber kennen – und wir im Gegenzug die Schüler als mögliche Auszubildende.

Dafür umfasst das Projekt, das zunächst als Testphase für sechs Monate angelegt ist, drei Phasen. Zum Einstieg findet an der Realschule ein Workshop zum Thema Nachhaltigkeit statt. Danach geht es ans Erleben des Gelernten. Die Schüler besuchen Lebensbaum und nehmen die Wertschöpfungskette eines unserer Darjeeling Tees unter die Lupe. Zu guter Letzt führen die Schüler eine eigene Kundenbefragung durch: Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit beim Verbaucher?

Die Lernpartnerschaft gehört zum Projekt „Kurs-Zukunft“ der Universität Vechta. Im Rahmen der Fachkräfteinitiative Niedersachsen fördert das Projekt die Transparenz der Agrar- und Ernährungswirtschaft und dient der Nachwuchssicherung. Inhaltlicher Schwerpunkt ist der Aspekt „Nachhaltige Ernährung“. Mehr über die Teilinitiative lesen Sie hier.

 

Foto:

Unterzeichner der Lernpartnerschaft (sitzend, v.l.n.r.): Oliver Netzband (Schulträger Landkreis Diepholz), Matthias Bahr (Leiter Realschule Diepholz), Dr. Achim Mayr (Geschäftsführung Lebensbaum) und Doris Schröder (Geschäftsführung Niedersächsisches Kompetenzzentrum für Agrar- und Ernährungswirtschaft); dahinter Wirtschaftslehrerin Verena Heckert mit Schülern der Realschule Diepholz