Sie sind hier

03.11.2005

Lebensbaum spendet Werkzeugsätze nach Mexiko

Anfang Oktober wütete der Hurrikan Stan in einigen Ländern Mittelamerikas und in Südmexiko. Dabei verloren Menschen Hab und Gut und es wurden wichtige Verbindungsstraßen zerstört. Dies geschah zu einem Zeitpunkt, in dem sich die Region gerade von den Folgen von „Mitch“, der 1998 in derselben Gegend katastrophale Schäden angerichtet hatte, erholt hatte.

Um 50 betroffenen Familien in Chiapas wieder ein Einkommen und damit Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen, spendeten Lebensbaum landwirtschaftliche Werkzeugsätze. Damit ist es diesen Menschen wieder möglich, die Felder, die für die Selbstversorgung mit Lebensmitteln wichtig sind, zu bearbeiten. Außerdem kann der Kaffee, der die wichtigste Einkommensquelle darstellt, geerntet und verarbeitet werden.