Sie sind hier

06.11.2007

Lebensbaum erhält Diepholzer Agenda Preis 2007

Würdigung der umfassenden Bemühungen im Bereich Klimaschutz

Am 5. November erhielt Lebensbaum den Diepholzer Agenda Preis 2007. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Stadt Diepholz die besonderen Leistungen des Bio-Unternehmens in Sachen Klimaschutz.

So lebe Lebensbaum genau das, was die Agenda mit ihren Aktivitäten erreichen möchte, nämlich ein vermehrtes Bewusstsein für den Umwelt- und Klimaschutz, so der Vorsitzende der Agenda 21-Bürgerstiftung Hans-Werner Schwarz, der die Auszeichnung überreichte. Mit dem Preis drücke die Agenda 21-Stiftung außerdem ihre große Anerkennung und ihren Dank für das vorbildliche Agieren des Betriebes aus, so Schwarz weiter.

„Ressourcen- und Klimaschutz bestimmen seit fast 3 Jahrzehnten unser unternehmerisches Handeln. Dass das trotz des sich abzeichnenden Klimawandels noch immer etwas Besonderes ist, zeigt uns diese Prämierung. Wir freuen uns sehr, dass unser Einsatz für Nachhaltigkeit durch die Diepholzer Agenda 21-Stiftung gewürdigt wird und hoffen, dass diese Auszeichnungen andere zur Nachahmung animiert“, meint Ulrich Walter, Gründer und Geschäftsführer von Lebensbaum.

Lebensbaum ist auf die Produktion von Kaffee, Tee, Kräutern und Gewürzen aus Bio-Anbau spezialisiert. Der Geschäftsführer Ulrich Walter gründete das Unternehmen vor fast dreißig Jahren und lebt seitdem ein wirtschaftlich erfolgreiches, inzwischen mehrfach prämiertes Firmenkonzept, das auf der Grundlage von ökologischen und sozialen Ideen funktioniert.