Sie sind hier

16.02.2010

Berlinale: Lebensbaum fördert umweltpolitischen Film

Berlin/ Sonycenter: Die bekanntesten Jurymitglieder waren wohl Bambi-Gewinnerin Jessica Schwarz und Schauspieler Hannes Jaenicke (Bayrischer Filmpreis). Mit weiteren Regisseuren, Filmemachern und dem Publikum diskutierten sie in der Green Me Lounge über die zum Drehbuchwettbewerb eingereichten Filmstoffe.
Die Drehbuchschreiber haben ihre Ideen zum Thema „Mensch und Natur“ vorgestellt und vor der Jury sowie dem Publikum verteidigt. Der Film hat eine emotionale Sprache, er kann das oft abstrakt verhandelte Thema Umweltschutz in konkrete Alltagsgeschichten übersetzen. Das Ferne wird so nah, das Abstrakte konkret. „Erst wenn der Umweltschutz in ganz alltäglichen Momenten wie beim Einkauf im Supermarkt präsent ist, verändert er auch unser Verhalten. Daher unterstützen wir den von Green Me organisierten Drehbuchwettbewerb und fördern den umweltpolitischen Film“, erklärt Ulrich Walter, Gründer und Geschäftsführer von Lebensbaum. Die Gewinner des Drehbuchwettbewerbs werden am 10. März vorgestellt.