Sie sind hier

26.08.2010

Lebensbaum erhält Zertifikat für soziale Verantwortung

Naturkosthersteller schließt Überprüfung mit herausragendem Ergebnis ab
Die Ulrich Walter GmbH/Lebensbaum steht für faires Wirtschaften und soziale Verantwortung. Das Geschäftsmodell des Diepholzer Naturkostpioniers ist nicht nur ökonomisch erfolgreich, sondern umweltverträglich und schließt die soziale Verantwortung des Unternehmens für die eigenen Mitarbeiter mit ein. Das bestätigt nun das Schweizer Institut für Marktökologie (IMO), eines der renommiertesten Zertifizierungsunternehmen im Bio-Bereich, mit dem „For life IMO Social Responsibility-Zertifikat“. Das Zertifikat wurde dem Mittelständler nach einer eingehenden Prüfung im August verliehen. Die Ulrich Walter GmbH/Lebensbaum konnte dabei mit 290 Punkten ein herausragendes Ergebnis verbuchen.
„Von unseren Lieferanten erwarten wir vollständige Transparenz und einen fairen Umgang mit den Mitarbeitern. Dem wollen wir auch hier am Produktionsstandort in nichts nachstehen“, erklärt Dr. Achim Mayr, Mitglied der Geschäftsleitung der Ulrich Walter GmbH, den Grund für die externe Begutachtung des Betriebes.
IMO hatte u.a. den Umgang mit den Lieferanten, die Zufriedenheit der Mitarbeiter und Umweltschutzmaßnahmen am Standort in Diepholz unter die Lupe genommen. In seinem Abschlussbericht lobt der Zertifizierer besonders die engagierte Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen im ländlichen Raum, die erfolgreiche Integration von MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund sowie die umfangreichen Sozialleistungen für die Angestellten. Daneben wurden die Handelspartnerschaften mit den Lieferanten mit „sehr gut“ bewertet und die ausgezeichneten Umwelt- und Klimamaßnahmen besonders gewürdigt.
„Wir freuen uns sehr über das Ergebnis, das unsere bisherige Arbeit würdigt und gleichzeitig Ansporn für weiteres Engagement in den Bereichen Umwelt und Soziales ist“, so Dr. Mayr abschließend.