Sie sind hier

01.07.2011

Lebensbaum gewinnt zweiten Preis im Branchenwettbewerb „Ideenfeuer 2011“

Jury würdigt herausragende Nachhaltigkeitsstrategie
Das Diepholzer Naturkostunternehmen Lebensbaum/Ulrich Walter GmbH hat den zweiten Preis im Branchenwettbewerb „Ideenfeuer 2011“ gewonnen. Ulrich Walter, Gründer und Geschäftsführer von Lebensbaum, nahm am 30.6.2011 im GOP Kaiserpalais in Bad Oeynhausen die Trophäe und eine Urkunde aus den Händen des nordrhein-westfälischen Staatssekretärs Günther Horzetzky vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr entgegen.
Der Preis würdigt die herausragende Nachhaltigkeitsstrategie des Spezialisten für Kaffee, Tee und Gewürze in feinster Bioqualität als besonders zukunftsfähig. Sie bindet die Lebensbaum Mitarbeiter konsequent ein und stellt sie dadurch in den Mittelpunkt. “Vorbildlich“, lobte die fünfköpfige Jury, die sich aus Experten unabhängiger Forschungs- und Beratungsinstitute in den Bereichen Marketing, Produktion und Organisationsentwicklung zusammensetzt.
„Seit über 30 Jahren setzen wir konsequent auf Bioqualität, Umweltschutz und soziale Verantwortung. Es freut mich ungemein, dass dieses nachhaltige Geschäftsmodell jetzt mit dem Ideenfeuer-Preis ausgezeichnet wurde“, erklärt Ulrich Walter.
„Ideenfeuer 2011“ zeichnet besonders innovative Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen aus und will so zeigen, dass diese Firmen im Nordwesten zu den besten in Europa und weltweit gehören. Der Wettbewerb wird von den Landesregierungen Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens unterstützt und von führenden Verbänden im ländlichen Raum gesponsert. Insgesamt 41 Unternehmen und Kooperationen hatten sich um den Preis beworben.