Sie sind hier

13.03.2012

Endlich amtlich: Nur Schwarztee, der zu 100 % aus der Region Darjeeling kommt, darf sich auch so nennen

Ohne Zweifel, das Zusammenspiel von Höhenlage, Boden und Licht zeichnet verantwortlich für das einmalige Aroma der Darjeeling Tees. Leider wurde der legendäre Ruf dieser Tees allzu oft missbraucht. Tee wurde als Darjeeling verkauft, auch wenn nur 51 % der Teeblätter tatsächlich aus Darjeeling kamem.
Wir sind keine Freunde ausufernder Bürokratisierung, aber über folgende Veröffentlichung im Amtsblatt der europäischen Union haben wir uns außerordentlich gefreut: „Der Name „Darjeeling“ darf nur als Verkehrsbezeichnung für Tee verwendet werden, der entsprechend der Spezifikation vollständig in dem geografischen Gebiet erzeugt wurde,… .“ Will meinen: Mit fremden Federn schmücken ist seit dem 20. November 2011 verboten.