Sie sind hier

27.10.2014

Stiftung Warentest testet Schwarztees

Stiftung Warentest untersucht Lebensbaum Schwarztee demeter Darjeeling Blatt, 100 g

Stiftung Warentest hat für die aktuelle Ausgabe ihres Magazins „test“ (11/2014) Schwarztees untersucht. In allen 27 getesteten Schwarztees wurde Anthrachinon nachgewiesen, auch beim Lebensbaum Schwarztee demeter Darjeeling Blatt, 100 g. Daher erhielt der Tee die Gesamtnote „befriedigend“. Bei allen weiteren Schadstofftests wurde der Lebensbaum Tee mit „gut“ bis „sehr gut“ bewertet. Von den 19 getesteten Darjeeling Schwarztees erhielten vier Produkte die Gesamtnote „gut“, 11 Produkte wurden mit „befriedigend“ bewertet. Die Note „ausreichend“ wurde dreimal vergeben, ein Produkt war laut Stiftung Warentest „mangelhaft“.

Zum Thema Anthrachinon möchten wir Ihnen gerne Hintergrundinformationen geben.

Anthrachinon ist kein Pflanzenschutzmittel, sondern ein Umweltschadstoff, der in der Abluft fossiler Brennstoffe (Benzin, Diesel, Heizöl, Kohle) enthalten ist. Anthrachinon geht nicht in den Teeaufguss über, wie unsere Analysenergebnisse von externen, akkreditierten Laboren ergeben. Zum selben Ergebnis kommt die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen des Freistaates Sachsen. Darüber hinaus kommt Prof. Dieter Schrenk, Toxikologe der Universität Kaiserslautern, insgesamt zum Ergebnis, dass bei den gefundenen Anthrachinon-Gehalten für Verbraucher kein relevantes Risiko mit dem Konsum von Tee verbunden ist.

Es ist selbstverständlich unser Anliegen, das Auftreten solch unerwünschter Stoffe so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund haben wir mit unserem Anbau-Partner in Darjeeling bereits ein Konzept entwickelt, um den Eintrag von Anthrachinon zu minimieren.