Sie sind hier

Ananas

Zur Pflanze

Die Ananas ist ein Bromeliengewächs mit Ursprung in Amerika. Im Gegensatz zu anderen Bromielien wurzelt sie im Boden. Ihr Stamm wird bis zu 35 cm lang, an ihm sitzen die bis zu 120 cm langen, schmalen Laubblätter. Auf dem Stamm entwickelt sich jedes Jahr ein 30 cm langer Blütenstand. Die Beeren des Blütenstandes bilden die Ananasfrucht, die damit eigentlich ein Fruchtverband ist. Die „Rinde“ der Frucht besteht aus den Blütenblättern, Fruchtknoten und Tragblättern, der holzige Teil im Inneren der Ananas ist die Fruchtstandachse.

Geschmack

Der Geschmack der Ananas ist – je nach Reifegrad und Sorte – süß bis süß-sauer.

Wissenswertes

Die Ananasfrucht wird wegen ihres hohen Vitamingehalts geschätzt. Außerdem ist sie reich an Mineralstoffen und Enzymen. Christoph Kolumbus war einer der ersten Europäer, die in den Genuss der Ananas kamen: Auf Guadeloupe soll er sie 1493 als Willkommensgeschenk erhalten haben. Sie wirkt sich positiv auf Verdauung und Stoffwechsel aus.

 

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Mate-Orange Beflügelnd, süß – macht wach!