Sie sind hier

Bärentraubenblatt

Zur Pflanze

Die Bärentraube gehört zur Familie der Heidekrautgewächse. Sie wächst als Strauch hauptsächlich auf der Nordhalbkugel in Nordamerika und Eurasien und wird bis zu 50 cm groß. Die Blütezeit reicht von März bis Juni. Die Blätter sind während des gesamten Jahres grün – oben dunkelgrün, unten blassgrün – und sind etwa 2 cm lang und 1 cm breit.

Geschmack

Als Tee zubereitet haben die Bärentraubenblätter einen leicht bitteren Geschmack.

Wissenswertes

Bärentraubenblätter enthalten unter anderem Arbutin und Gerbstoffe, die antibakteriell wirken. Sie werden als Tee bei Harnwegsinfektionen, z. B. einer Blasenentzündung, angewandt. Die Früchte werden gerne von Bären gefressen. Daraus wurde der botanische Gattungsname abgeleitet - er setzt sich zusammen aus den griechischen Worten arktos für Bär und staphyle für Traube.

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Sanfte Kraft Blasen- und Nierentee Bei Blasen- und Nierenbeckenkatarrhen