Sie sind hier

Bärlauch

Zur Pflanze

Bärlauch ist ein Lauchgewächs und gedeiht gern wild in unseren mitteleuropäischen Laub- und Auenwäldern. Er wird deswegen auch Wild- oder Waldknoblauch genannt. Ab Ende März streckt die Pflanze ihre schmalen, bis zu 25 cm langen Blätter aus. Kurz darauf folgen auch die weißen, sternförmigen Blüten. Beide – Blätter und Blüten – ziehen sich ab Ende Mai in die Erde zurück in die Zwiebel, die dann bis zum nächsten Jahr ruht.

Geschmack

Bärlauch würzt Suppen, Saucen und Salate mit seinem angenehm milden Knoblaucharoma.

Wissenswertes

Schon die alten Germanen liebten den Bärlauch und im Mittelalter wurde er gern als Wildgemüse gegessen. Außerhalb Mitteleuropas ist das köstliche Gewächs jedoch kaum bekannt. 

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Kräuter-Blüten Zum Würzen von Salat und zum dekorativen Würzen.
Bärlauch Zum Würzen von Quark, Kräuterbutter, Soßen und mehr.