Sie sind hier

Hopfen

Zur Pflanze

Der Hopfen ist eine einjährige, einheimische Schlingpflanze, die jedes Jahr aufs Neue ihre meterlangen Ranken aus einem Rhizom austreibt. Aus den weiblichen Blüten entwickeln sich die kleinen Hopfenzapfen, die geerntet werden.

Geschmack

Hopfen hat einen bitteren, leicht harzigen Geschmack, der durch das enthaltene Lupulin entsteht.

Wissenswertes

Der Hopfen schlingt sich mit seinen Ranken um Bäume und Sträucher, die ihm Halt geben. Diese Eigenschaft hat zum zweiten Teil des lateinischen Namens, Humulus lupulus, geführt. Lupus bedeutet Wolf und verweist in diesem Zusammenhang auf das „Festbeißen“ des Hopfens an anderen Pflanzen.

Hopfen wird seit dem Mittelalter zum Bierbrauen genutzt – auch weil er eine gewisse konservierende Wirkung hat. In der Volksmedizin werden ihm beruhigende und schlaffördernde Eigenschaften nachgesagt.

 

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Abendtraum® Ausgewogen, würzig – ein abendlicher Begleiter
Abendtraum® Ausgewogen würzig – ein abendlicher Begleiter