Sie sind hier

Maisstärke

Zur Pflanze

Die Maispflanze erreicht eine Wuchshöhe von 150-250 cm und hat am Grund einen Durchmesser von ca. 5 cm. Bei den Blüten wird zwischen männlichen und weiblichen unterschieden, ein Merkmal, dass den Mais von allen anderen Gräsern unterscheidet. Er blüht in den Monaten Juli bis September. Die Früchte sitzen in Reihen am Kolben, von denen sich bis zu 18 Stück mit jeweils 25-50 Körnern ausbilden.

Geschmack

Maisstärke ist wie alle Arten der Stärke farb- und geruchslos und ohne Geschmack. Verwendet wird sie beim Backen oder als Dickungsmittel.

Wissenswertes

Der Mais gehört zu den ältesten bekannten Kulturpflanzen. Mit der Entdeckung Amerikas begann die schnelle Verbreitung rund um die Welt; etwa 1520 tauchte er in Europa auf. Die Maisstärke wird aus den Zellen der Nutzpflanze gewonnen. Die Pflanzen speichern die Stärke als überschüssige Energiereserven in ihrem Gewebe. Als organische Verbindung zählt Stärke zu den wichtigsten Kohlenhydraten für den Menschen.

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Bruschetta Für Dip, Soße, Pesto und mehr.