Sie sind hier

Queckenwurzelstock

Zur Pflanze

Quecken gehören zur Familie der Süßgräser. Es handelt sich um krautige, ausdauernde Pflanzen, die bis zu 1,50 m groß werden. Sie haben bis zu achtblütige Ährchen, die zweizeilig angeordnet sind. Medizinisch verwendet wird der Wurzelstock, der unterirdisch liegt und an jedem Knoten neue Wurzeln bilden kann.

Geschmack

Als Tee zubereitet schmeckt der Queckenwurzelstock schwach süßlich.

Wissenswertes

Quecken kommen in allen Gebieten der Nordhalbkugel mit gemäßigtem Klima vor. Einige Arten haben einen starken Ausbreitungsdrang und fallen so einigen Gärtnern zur Last – daher kommt der Name vom althochdeutschen Wort „queck“ für „kräftig“ oder „lebendig“. Verwendet wird der Queckenwurzelstock besonders zur Behandlung bei  Harnwegserkrankungen.

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Sanfte Kraft Blasen- und Nierentee Bei Blasen- und Nierenbeckenkatarrhen