Sie sind hier

Rohrohrzucker

Zur Pflanze

Rohrohrzucker wird aus Zuckerrohr gewonnen, einem Süßgras, das ursprünglich aus Ostasien stammt. Heute wird es weltweit in tropischen und subtropischen Klimazonen angebaut. Der Durchmesser der Halme beträgt bis zu 4,5 cm, die Höhe bis zu 6 m. Unterirdisch bildet sich ein Sprossachsensystem. Die rispenförmigen Blüten werden bis zu 60 cm groß. Wirtschaftlich werden allerdings die Halme genutzt. Sie enthalten ein süßes Mark, aus dem Zucker gewonnen wird.

Geschmack

Rohrohrzucker schmeckt mild-süß und leicht karamellig.

Wissenswertes

Zuckerrohr wurde bereits im 5. Jhd. vor Chr. in Ostasien genutzt. Zur Herstellung von Rohrohrzucker wird das Rohr zermahlen und gepresst. Der austretende Saft wird erhitzt und gereinigt. Der gereinigte Zuckersaft wird weiter eingedampft, so entstehen das Nebenprodukt Melasse und Zuckerkristalle. Mit der Raffination werden die Kristalle von der braunen Melasse getrennt. Je weißer der Zucker ist, desto häufiger wurde er raffiniert und desto geringer ist der Mineralstoffgehalt – mit Ausnahme von im Nachhinein braun gefärbtem Zucker. Rohrohrzucker ist einmal raffiniert. Bis die Zuckerrübe als Zuckerlieferant entdeckt wurde, war Zucker hierzulande ein rares Gut und lange Zeit nur zu hohen Preisen in der Apotheke zu bekommen. Im Spätmittelalter hatte 1 kg Zucker den Wert von 100 kg Weizen.

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Thai Curry Für eine exotische Curry-Pfanne.
Spaghetti Bolognese Für den Klassiker unter den Nudeln
Zimt-Zucker - Streudose Zum Verfeinern von Milchreis, Desserts, Gebäck, Kaffee und mehr.
Bourbon-Vanillezucker Zum Verfeinern von Gebäck, Desserts und mehr.
Chili con Carne Für Chili wie in Texas.