Sie sind hier

Salz

Zum Salz

Salz ist der einzige Rohstoff, den wir verwenden, der nicht pflanzlichen Ursprungs ist. Es ist mineralisch, eine Verbindung aus Natrium und Chlorid. Die Bezeichnung Meersalz leitet sich von der Art der Salzgewinnung ab: Steinsalz wird in Salzbergwerken aus verdunsteten Urmeeren abgebaut, Siedesalz wird durch Verdampfung von meist unterirdisch liegenden Solequellen hergestellt, Meersalz wird durch die Verdunstung von Meerwasser in Salzgärten gewonnen.

Geschmack

Salzig, ohne Zusatzstoffe und Rieselhilfen.

Wissenswertes

„Fleur de sel“ (Salzblume) besteht aus der obersten, dünnen Schicht an der Wasseroberfläche. Es gilt als das wertvollste Meersalz und ist von feiner, knuspriger Konsistenz. Im Meersalz sind neben Natriumchlorid Spuren von anderen Stoffen enthalten, unter anderem Salze von Kalium, Magnesium und Mangan. Speisesalz spielte früh eine wichtige Rolle für den Menschen. Sumerer und Babylonier nutzten Salz zur Konservierung von Lebensmitteln.

Klingt gut?

Probieren Sie mal

Meersalz, fein, jodiert Meersalz aus dem Mittelmeerraum.
Meersalz, fein Meersalz aus dem Mittelmeerraum.
Mykonos Zum Würzen von Reis & Feta.
Toskana Mit Salbei, zum Würzen von Pasta & Risotto.
Korsika Zum Würzen von Gemüse und Fisch mit Kräuterkruste