Sie sind hier

Spitzwegerich

Zur Pflanze

Der Spitzwegerich ist ein Wegerichgewächs und seinem althochdeutschen Namen nach der König des Weges. Dort wächst die ausdauernde, krautige Pflanze nämlich gern. Überhaupt ist Spitzwegerich weit verbreitet und auf vielen Wiesen und Wegen zu finden, wo er zwischen 5 und 50 cm hoch wird. Die ungestielten, schmal-lanzettlichen Laubblätter stehen in einer grundständigen Rosette. Von Mai bis September blüht der kleine, ährige Blütenstand auf dem blattlosen Stängel.

Geschmack

Spitzwegerich schmeckt leicht bitter.

Wissenswertes

Spitzwegerich wirkt aufgrund seiner Inhaltsstoffe wie Schleimstoffe, Gerbstoffe und Iridoidglykoside hustenlösend. Der Presssaft der frischen Blätter wirkt äußerlich angewendet blutstillend und kann bei kleinen Wunden oder Insektenstichen Linderung verschaffen. Aufgrund dieser positiven Eigenschaften wurde der Spitzwegerich zur Arzneipflanze des Jahres 2014 gewählt.

Klingt gut?

Probieren Sie mal