Warenkunde Warenkunde
11. April 2017

Kaffeewissen: French Press

Die Französische.

Es gibt viele Arten der Kaffeezubereitung. Eine unserer liebsten ist die mit der – Achtung, sperriges Wort – Pressstempelkanne. Leichter geht da der englische Name, French Press, über die Lippen. Die Zubereitungsart mag eine französische Erfindung gewesen sein, zu Höhenflügen hat ihr aber in den 90ern ein dänischer Geschirrhersteller verholfen.

Das Prinzip ähnelt zunächst der Teezubereitung: gemahlenen Kaffee in die Kanne, heißes Wasser drauf, ziehen lassen. Dann kommt der Pressstempel ins Spiel. Durch Herunterdrücken desselbigen trennt man nämlich das Kaffeepulver vom fertigen Kaffee. Weil das Kaffeepulver komplett im Wasser „badet“, werden, im Gegensatz zur Filtermaschine, keine Kaffeeöle oder -fette herausgefiltert. Der Kaffee schmeckt schön voll und intensiv.

  1. Die Kanne mit heißem Wasser ausspülen, um sie vorzuwärmen.
  2. Kaffeepulver in die French-Press-Kanne geben (ca. 2 Esslöffel pro Tasse). Wenn Sie selber mahlen, wählen sie einen groben Mahlgrad.
  3. Wasser für den Kaffee aufkochen und kurz abkühlen lassen (optimale Temperatur: 90 °C).
  4. Einen Teil des Wassers aufgießen und mit einem Löffel vorsichtig verrühren. Es bildet sich eine goldige Schaumkrone.
  5. Restliches Wasser langsam nachgießen.
  6. Kaffee ziehen lassen (je nach Stärke 2-4 Min).
  7. Stempel gleichmäßig herunterdrücken.
  8. Genießen.

Mehr erfahren

Zichorie

Gestatten: Zichorie…ein Multitalent!

Warenkunde Warenkunde

zum Artikel
Die Tropfmaschine

Die Tropfmaschine

Warenkunde Warenkunde

zum Artikel