Gesellschaft Gesellschaft
20. Februar 2020

Preisverdächtige Forschung

Der Forschungspreise Bio-Lebensmittelwirtschaft, kurz FoBile, wurde auf der BIOFACH an herausragende Studierende verliehen. Und ein neuer Name wurde bekannt gegeben: Aus FoBile wird BioThesis.

Der Preis zeichnet Studierende aus, die Themen der Nachhaltigkeit und der ökologischen Wirtschaft vorantreiben. Auch in diesem Jahr wurden auf der Messe Biofach in Nürnberg die besten Bachelor- und Masterarbeiten ausgezeichnet.

In der Kategorie „Beste Masterarbeit“ wurden die Arbeiten von Kaja Gutzen von der Aarhus Universität und Stefan Peil von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz ausgezeichnet. Mit dem Platz 1 wurde Sophie Löbbering von der Fachhochschule Münster geehrt. Sie beschäftigte sich mit der solidarischen Landwirtschaft und der Frage, wie sich Bäckereien nach den solidarischen Grundprinzipien aufstellen können. Löbberings Masterarbeit zeigt auf, wie eine enkeltaugliche Versorgung der Grundbedürfnisse aussehen kann.

In der Kategorie „Beste Bachelorarbeit“ wurden Annemarie Ohlwärter von der Fachhochschule Weihenstephan-Triesdorf und Marlon Rommel von der Leuphana Universität Lüneburg geehrt.

Gewinner Fobile

Die Gewinner stehen in der erste Reihe, v.l.n.r.: Stefan Peil, Marlon Rommen, Kaja Gutzen, Annemarie Ohlwärter, Sophie Löbbering. Bild: Messe Nürnberg

Eine Brücke zwischen Forschung und Praxis bauen, Hochschulen und Unternehmen besser verknüpfen – das sind die Ziele des Forschungspreises BioThesis. Der Preis wurde von der Lebensbaum-Stiftung, der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL), der Schweisfurth-Stiftung und der BIOFACH vor sieben Jahren ins Leben gerufen.

An alle Studierenden, die eine Bachelor- oder Masterarbeit zu ökologischen Themen und Nachhaltigkeitsfragen im Bereich Bio-Lebensmittelwirtschaft fertigstellen: Bewerbungsschluss für BioThesis 2021 ist der 16.Oktober 2020. Alle Informationen finden Sie hier.

Mehr erfahren

Dagmar Aaen

Schiffsmeldungen: Reparatur beendet

Gesellschaft Gesellschaft

zum Artikel
Hu Studiengang

Neu: Bio-Landwirtschaft studieren in Kairo

Gesellschaft Gesellschaft

zum Artikel