Sustainability Nachhaltigkeit
21. Februar 2019

Beste Nachhaltigkeitsberichte: Lebensbaum ausgezeichnet

Welche Unternehmen berichten am besten über Nachhaltigkeit? Am 21. Februar 2019 stellten das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und die Unternehmensvereinigung future e.V. in Berlin das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte vor. Zum zweiten Mal in Folge wurde Lebensbaum ausgezeichnet, gemeinsam mit Vaude und Memo.
Iöw

Seit 2017 sind große kapitalmarktorientierte Unternehmen gesetzlich verpflichtet, Informationen zu nichtfinanziellen Themen offenzulegen. Obwohl Lebensbaum dieser Berichtspflicht nicht unterliegt, veröffentlicht der Bio-Hersteller für Tee, Kaffee und Gewürze  seit den frühen 1990er Jahren Berichte zu Umweltauswirkungen und später auch zu Nachhaltigkeit.
Dabei geht es dem Unternehmen nicht in erster Linie um den Bericht, betont Lebensbaum Gründer und Geschäftsführer Ulrich Walter. Es gehe vielmehr darum, Nachhaltigkeit in das Management zu integrieren.

„Wir wollen fundierte Geschäftsentscheidungen treffen, die nicht zu Lasten der Umwelt, des Steuerzahlers oder zukünftiger Generationen gehen“, sagt Ulrich Walter.

Der Bericht sei das Ergebnis der Auseinandersetzung mit diesen Themen.
Richtschnur für den Bericht ist die Wesentlichkeit, ein aus der angelsächsischen Finanzberichterstattung bekanntes Prinzip:
Alle wesentlichen ökologischen oder sozialen Auswirkungen sind im Bericht zu benennen. Wobei nicht nur die eigene Einschätzung zählt, sondern auch die der Stakeholder des Unternehmens. Was für Lebensbaum bedeutet, dass auch die Bio-Anbaupartner des Unternehmens direkt zu Wort kommen.

„Sie haben einen großen Einfluss auf Natur und Mensch, weil sie die Fruchtbarkeit des Bodens verbessern, die Artenvielfalt schützen und gesunde Lebensmittel erzeugen“, betont Ulrich Walter.

Das Prinzip der Wesentlichkeit ist zentral in den Leitlinien der Global Reporting Initiative nach denen der Lebensbaum Nachhaltigkeitsbericht erstellt wurde. Der nächste Lebensbaum Nachhaltigkeitsbericht ist bereits in Arbeit. Dann wird das Unternehmen zusätzlich die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen integrieren.

„Wir wollen zeigen, wie wir zu den Zielen der Weltgemeinschaft als Unternehmen beitragen“, sagt Ulrich Walter.

Den Lebensbaum Nachhaltigkeitsbericht können Sie hier online lesen.

Alles zum Ranking finden Sie hier.

Mehr erfahren

Lavendel

Bio setzt sich durch

Sustainability Nachhaltigkeit

zum Artikel
Lebensbaum Tee Felder

Klimaschützer

Sustainability Nachhaltigkeit

zum Artikel