Schwarze Johannisbeere

Zur Pflanze

Die Schwarze Johannisbeere ist ein bis zu 2 m hoher, sommergrüner Strauch. Sie trägt 10 cm breite, wechselständige, drei- bis fünf-lappige Blätter und hat einen intensiven Geruch. Bevorzugt wächst die schwarze Johannisbeere auf feuchten, nährstoffreichen Böden. Im April trägt der Strauch gelbliche Blüten, die in hängenden Trauben angeordnet sind. Zwischen Juli und August bilden sich ca. 1 cm große, schwarz-violette, mehrsamige Beeren.

Geschmack

Johannisbeeren schmecken fruchtig-herb.

Wissenswertes

Die schwarze Johannisbeere wird immer öfter als Cassis bezeichnet. Dies ist nicht nur die französische Bezeichnung für die Frucht, sondern auch der Name eines Likörs, der mit der schwarzen Johannisbeere hergestellt wird. Für die dunkelblaue Färbung der Beeren sind Anthocyane verantwortlich, die entzündungshemmend und gefäßschützend wirken sollen. Flavonoide wirken ebenfalls antioxidativ. Das enthaltende Kalium hat eine blutdrucksenkende Wirkung.

Schwarze Johannisbeere
Schwarze Johannisbeere Schwarze Johannisbeere