Süßfenchel

Zur Pflanze

Die Heimat dieser bis zu 2 m hohen Staude ist der Mittelmeerraum. Fenchel hat fiedrige Blätter und gelbe Blütendolden. Daraus entwickeln sich die Samen, die zum Würzen verwendet werden. Es gibt drei Unterarten: den Süßfenchel, den Bitterfenchel sowie den Gemüsefenchel, dessen Knolle gegessen wird.

Geschmack

Süßfenchel hat einen süßlich-würzigen Geschmack mit leichter Anisnote. Er ist milder als der Bitterfenchel

Wissenswertes

Fenchel verwendeten schon Griechen und Römer zum Würzen. Auch als Heilmittel war das Kraut damals schon bekannt. Fenchel hilft dank seiner ätherischen Öle gegen leichte Magen-Darm-Beschwerden und bei Husten.

Süßfenchel
Süßfenchel Süßfenchel